AFFIRMATIONEN: Wie du mit Affirmationen die Kraft deiner Gedanken nutzt

Deine Gedanken sind mächtig.

Sie sind sogar so mächtig, dass du damit alles um dich herum erschaffen oder zerstören kannst.

Und das tust du auch. Jeden einzelnen Tag.

Wenn du aufwachst, dann setzt dein Gehirn als erstes die Realität zusammen, an die du glaubst.
Die Interaktion mit anderen Menschen dient dazu, das zu bestätigen, woran du glaubst.
Dein Kontostand drückt genau die Menge Geld aus, die du zu glauben verdienst.
In deiner Beziehung fühlst du dich so geliebt, wie du glaubst es wert zu sein.

Das sind sie: Die Glaubenssätze.

Deine Glaubenssätze  

Deine Glaubenssätze erzählen dir von morgens bis abends wie die Realität aussieht. Sie sind die Brille, durch die du die Welt siehst.

Und sie sind eine Art Magnet für Ereignisse und Entwicklungen.

Die meisten unserer Glaubenssätze wurden früh gesät.
Als Kinder haben wir Aussagen aufgesogen wie ein Schwamm ohne sie zu hinterfragen – fruchtbarer Boden für zukünftige Brillen, durch die wir heute die Welt betrachten.

Glaubenssätze sind übrigens nicht grundsätzlich was schlechtes! Viele davon können uns stärken und das Leben stark vereinfachen.

Aber immer dann, wenn du mit einem Lebensbereich unzufrieden bist, dann ist es an der Zeit: Durchleuchte deine Glaubenssätze und gehe möglicher Selbstsabotage auf den Grund.

Denn du hast alle Macht, dir dein Leben so zu gestalten, dass du glücklich bist.

    Deine Superpower: dein Denken

    h

    „We must concentrate not merely on the negative expulsion of war but the positive affirmation of peace.“

    – Martin Luther King Jr.

    Glaubenssätze entspringen routinierten und wiederholten Gedanken.

    Im Umkehrschluss heißt das, dass du mit anderen Gedanken andere Glaubenssätze hervorbringst.

    In dieser kausalen Kette sind Gedanken dieses eine machtvolle Instrument, mit dem du unmittelbar Einfluss nehmen kannst.

    Aha, du musst also nur das richtige Denken und dann wird dein Leben so aussehen, wie du es dir wünschst?

    So ungefähr.

    Tatsächlich greifen viele bekannte Methoden bei genau diesem Punkt ein: die Gedanken so ausrichten, dass sie wünschenswerte Gefühle verstärken.

    Das ist nämlich einer der Zwischenschritte, den unsere Superpower bei der Metamorphose zu neuen Glaubenssätzen durchläuft: Wir fangen an, unser neues Ich zu fühlen. Wir lernen kontinuierlich immer mehr, wie es sich anfühlt, an unserem Ziel zu sein, unser gewähltes Ich zu leben.

    Wie ich auch in meiner Podcast-Episode sage: Achte auf deine Gedanken, sie werden deine Worte. Achte auf deine Worte, sie werden deine Handlungen. Achte auf deine Handlungen, sie werden deine Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal. 
    (Hier anhören: itunes / spotify / youtube )

     

    Wie kannst du bewusst deine Superpower einsetzen?

    Affirmationen: Sätze zur Heilung

    Sie werden dir schon über den Weg gelaufen sein: Affirmationen.

    Diese prägnanten, positiven Sätze, die ein gewünschtes Ziel hervorrufen sollen.

     

    Affirmationen sind genau DAS kraftvolle Instrument, mit dem du deine Glaubenssätze auflösen kannst – wenn du auf einige Dinge achtest.

    Worauf du bei deinen Affirmationen achten solltest:

    • Ja, du musst dich nicht entscheiden – Es gibt so viele Bereiche in deinem Leben, dass du dir 2-3 Affirmationen aussuchen kannst, mit denen du für einige Zeit arbeitest. 
    • Unterscheide Ziele des Egos und der Seele – wer spricht da in dir, wenn es sich nach etwas sehnt? Arbeitest du mit Affirmationen, die dein Ego stärken, dann kann das zurück feuern und letztendlich gar nicht das Glück hervorrufen, das du dir wünschst.
    • Deine Affirmation sollte einige Regeln bei der Formulierung folgen – und trotzdem noch mit dir resonieren. Das oberste Ziel ist es, dass der Satz positive Gefühle in dir hervorruft.

     

    Du hast Lust auf deine eigene Affirmation, um die Kraft deiner Gedanken zu nutzen? Dann zeige ich dir jetzt, wie du vorgehst.

    I really believe in the power of positive thinking and the collective power of people’s thoughts spawning something into becoming reality.

    Finn Balor

    Schritt 1: Das Formulieren deiner Affirmation

    Die perfekte Affirmation zu finden ist keine Magie – und trotzdem absolut magisch.

    Es gibt aber einige Dinge, die du beachten solltest. Denn unser Gehirn funktioniert in vorhersehbaren Bahnen.

    • Der Satz ist positiv und in der Gegenwart formuliert.
    • Die Affirmation ist konkret und (vor allem, wenn es um “Ich habe”-Formulierungen geht) messbar. Nenne konkrete Zahlen und Daten.
    • Die Aussage ist kurz und prägnant.
    • Hilfreich sind Satzteile, die entspannen: Z. B. “…mit Leichtigkeit.” oder “…mühelos…”

    Jede Aussage muss mit dir resonieren. Sobald du Widerstand bemerkst, formuliere den Satz nochmal um.

      Schritt 2: Mit deiner Affirmation arbeiten

      Hier ist das zentrale Schlagwort “Kontinuität”. Deine Glaubenssätze trägst du schon viele Jahre oder sogar Jahrzehnte mit dir herum – da braucht es auch ein wenig Zeit, um neue zu etablieren.

      Letztendlich baust du eine neue Denkgewohnheit auf – und die braucht genauso wie andere Gewohnheiten circa 30 Tage Routine.

      Wiederhole deswegen deine Affirmation mehrmals am Tag.

      Und zwar jeden einzelnen Tag.

      Jeden.

      Ich habe 4 Tipps für dich, die dich dabei unterstützen:

      1. Verteile deine Affirmation sichtbar in deiner Wohnung: Neben deinem Bett, an deinem Badezimmerspiegel, über der Kaffeemaschine. Wo kannst du deinen Blick einfangen, um dich immer wieder zu erinnern?
      2. Nimm dir dabei einen Moment, um deine Botschaften schön zu gestalten. So freust du dich direkt, wenn sie anschaust – der erste Schritt zu einem positiven Gefühl auch bezüglich der Affirmation selbst.
      3. Baue deine Affirmation in deine Routine ein. Du folgst morgens oder abends immer einem selben Ablauf? Super, dann überlege dir, wann du dir 30 Sekunden nimmst, um deine Affirmationen zu wiederholen.
      4. Lasse dich beschallen – und zwar auf einer Frequenz, die du nicht hörst. Silent Subliminals haben immer mehr Fans. Wenn du das kostenlos ausprobieren magst, dann gibt es hier eine Anleitung dazu.

      Du möchtest noch schneller an dein Ziel kommen?

      Ich biete dir übrigens eine Abkürzung zu wunderschönen und inspirierenden Affirmationen an. Meine Affirmationskarten berühren dich mit 40 verschiedenen Botschaften und spornen dich an, das Beste aus dir heraus zu holen.

      Dabei sind sie ganz explizit auf Business- und Schöpferfrauen ausgerichtet – denn gerade wir können durch die richtigen Affirmationen über uns hinauswachsen, wenn wir uns mit uns und unserer Weiblichkeit verbinden.

      Bestelle deine Affirmationskarten gleich zu dir nach Hause!

      40 Karten plus exkl. Affirmationsguide als PDF für nur 34 €

      Affirmationskarten

      Dieses liebevoll gestaltete, mit Hand gemalte Affirmationkartenset beinhaltet 40 Karten mit inspirierenden und stärkenden Gedanken – speziell für Frauen in Verantwortung. Sei es als selbständige Businessfrau oder Powerfrau in einem Unternehmen. Die Karten helfen Dir dabei, dein Mindset hinsichtlich Geld, Erfolg und Stärke im Business zu hinterfragen und positiv zu stärken. 

      NIMM DIR ZEIT FÜR DICH UND DEINE SEELE